Samstag, 21. September 2019

Bundeswettbewerb

Der Bundeswettbewerb der Deutschen Jugendfeuerwehr stellt einen Wettbewerb für die Jugendlichen der Feuerwehren dar und fordert deren feuerwehrtechnische Geschicklichkeit und ihre Sportlichkeit. Der Wettkampf findet alle zwei Jahre zunächst auf Stadtebene (Bei uns April/Mai statt), wo sich die fünf besten Jugendfeuerwehren für den Regionsentscheid qualifizieren können. Von dort können sich die 19 besten Jugendfeuerwehren der Region Hannover für den Bezirksentscheid qualifiziern und von dort kann es weitergehen zum Landesentscheid, bevor es um den deutschen Meister geht.

Die Aufgaben:
Der Wettbewerb ist in zwei Teile gegliedert. Im sogenannten A-Teil muss die Jugendfeuerwehrgruppe einen dreiteiligen Löschangriff nach Feuerwehrdienstvorschrift 3 aufbauen, dabei wechseln im zweijährigen Rythmus die Wasserentnahme stellen Unterflurhydrant (Gesamtzeit: 6 Minuten) und offenes Gewässer (Gesamtzeit: 7 Minuten).
Der sogenannte B-Teil stellt den sportlichen Teil des Wettbewerbes dar: Hier muss als Gruppe ein Staffellauf mit verschiedenen Hindernissen, wie das Ausrüsten mit der PSA oder das Zusammenkuppeln eines Strahlrohres und eines Schlauches.
2.png
1.png
Ron BreitenherdtFachbereichsleiter Wettbewerberon.breitenherdt@sehnder-feuerwehrnachwuchs.de

Informationen und aktuelle Ereignisse der Nachwuchsabteilungen der Ortsfeuerwehren der Stadt Sehnde.

Newsletter

Aboniere den Newsletter und verpasse keine Neuigkeiten des Sehnder Feuerwehrnachwuches mehr! - Bald verfügbar!

Informationen zum Datenschutz

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Alles klar